Donnerstag - 28. Februar 2019 - 20:00

LESEN FÜR BIER

Slam-Dandy Gurtner gibt einen aus

Was jetzt nach bitzli saufen klingt, ist tatsächlich auch bitzli so:
Der Thuner Slam-Poet Marco Gurtner und jeweils ein auserlesener Gast, performen abwechslungsweise Texte, die sie noch nie zuvor gesehen haben. Denn die Texte werden vom Publikum mitgebracht. Das wird dann so bitzli spontan und Freestyle, aber das können die ja. Sind ja Profis und für Bier machen diese Slam-Poets alles. Das Publikum muss dann entscheiden: war jetzt die Performance, oder der Text an sich besser? Gewinnt der Text, kriegt die Person, die ihn mitgebracht hat ein Bier. Gewinnt die Performance, geht das Bier an den Slam-Poeten / die Slam-Poetin.
Mitbringen darf man echt alles: Der erste Liebesbrief, eine Einkaufsliste, ein Rezept, ein Ausschnitt aus einem Buch, den Text des Lieblingssongs, Spielanleitungen, Zeitungsschnipsel, das geleakte Best-Of-Album von Chris von Rohr, ein Motivationsschreiben, Bundesratsreden, alles! Wirklich alles! Lustig oder? Dann irgendeinen Text raussuchen, mitbringen und mit etwas Glück ein Gratisbier abstauben!

 

DER GAST – RETO KUPFERSCHMIED

Der Chef des Ladens, der normalerweise hinter dem Tresen steht und Biere ausgibt, springt im Februar auf die Bühne und wird Marco wohl unter den Tisch saufen.

Marco über Reto: «Über Reto darf ich jetzt nichts Falsches sagen, sonst krieg ich Hausverbot. Es wäre also sicher nicht falsch zu sagen, dass ich Reto extrem viel zu verdanken habe. Ich bin im Mundwerk und auf seiner Bühne gross geworden, konnte so viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Viele meiner besten, aber auch meiner verrücktesten Ideen hatten ihren Ursprung im Mundwerk. Und da war immer dieser coole Typ, der meinte: «Ja eh, mach nur. Das kommt sicher gut.»

Es ist mir also die allergrösste Ehre, einen Abend lang mit diesem unglaublich tollen Typen – einem wahren Freund – die Bühne zu teilen.»